Warum sind Weinberge nicht vollständig begrünt?

Meistens ist heutzutage nur jede zweite Reihe im Weinberg begrünt. Dies ist ein Kompromiss. Die Begrünung schützt vor Erosion, bindet Nährstoffe und schützt den Boden vor Verdichtung. Im Gegenzug verbraucht sie auch Wasser, welches in Zeiten des Klimawandels in Rheinhessen knapper geworden ist.

Da die Wettervorhersage bei weitem nicht so weit reicht, wie Gras und Kräuter zum Wachsen benötigen, ist es schwierig, vorab zu entscheiden, ob viel oder wenig Begrünung vorteilhafter ist.

< Back
There are no products in your cart.
Product total: 0,00 €
Pay now
0
0 items in your cart - 0,00 €
Pay now
X